Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

none - 2018

7 Diät Dos für Psoriasis-Arthritis

7 Diät Dos für Psoriasis-Arthritis

  • Von Madeline R. Vann, MPH
  • Von Niya Jones, MD, MPH

Durch eine gesunde Ernährung können Sie möglicherweise die mit Psoriasis-Arthritis verbundenen Entzündungen reduzieren.

Thinkstock

Wenn Sie an Psoriasis-Arthritis leiden, haben Sie wahrscheinlich schon einmal gehört viel über was nicht zu tun. Aber die Kehrseite ist, dass es viele positive Dinge gibt, die Sie tun können, um Entzündungen und Gelenkschmerzen zu bekämpfen - besonders wenn es um Ihre Ernährung geht. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung kann helfen Sie verwalten Psoriasis-Arthritis auf verschiedene Arten. Es kann Ihnen helfen, Gewicht zu verlieren, wenn Sie übergewichtig oder fettleibig sind, oder Ihnen helfen, ein gesundes Gewicht zu halten. Ein gesundes Gewicht zu erreichen, kann helfen, die Belastung der Gelenke zu reduzieren und die Entzündungsrate zu senken, sagt Marie-Claire Maroun, MD, Rheumatologin an der medizinischen Fakultät der Wayne State University in Detroit. Die Entscheidung, eine Ernährung zu essen, die auf ganzen Nahrungsmitteln und Pflanzen basiert, könnte laut der Arthritis Foundation auch helfen, Entzündungen zu reduzieren. "Es ist vernünftig, sich darauf zu konzentrieren, Nahrungsmittel in die Ernährung zu integrieren, die Entzündungen reduzieren, was auch zur Linderung von schmerzhaften Symptomen beitragen kann", sagt der niederländische Ernährungsberater Kim Larson, Sprecher der Akademie für Ernährung und Diätetik.

Hier sind einige Ernährungstipps Strategien, die für Sie arbeiten können.

Füllen Sie mit pflanzlichen Lebensmitteln.

Stephen Neabore, MD, ein Arzt im Barnard Medical Center in Washington, DC, sagt, dass einige Menschen weniger Schmerzen und Steifheit nach dem Wechsel zu erfahren eine komplett pflanzliche Ernährung. Versuchen Sie, Ihren Obst-, Gemüse- und Vollkornkonsum zu erhöhen. Einige Leute können beschließen, alle Tierprodukte auch auszuschneiden und Bohnen, Nüsse und Samen auf Protein zu schauen. essen Sie mehr Omega-3 Fette.

Omega-3 Fettsäuren können helfen, Entzündung zu verringern, sagt Dr Maroun. Forscher in Australien fanden heraus, dass Menschen mit rheumatischen Erkrankungen, die höhere Fettsäuren aufgenommen haben, auch weniger Schmerzen zu haben scheinen. Dies geht aus einer Studie hervor, die im Juni 2015 im Journal Prostaglandins, Leukotrienen & Essential Fatty Acids veröffentlicht wurde . Quellen von Omega-3-Fettsäuren sind fetthaltige Fische wie Lachs, Makrele, Thunfisch und Forelle, zusammen mit Nüssen, Samen und pflanzlichen Ölen, nach der Akademie für Ernährung und Diätetik. Iss antioxidansreiche Lebensmittel.

Bunte Früchte und Gemüse (denken: bunte Beeren) liefern Immunitäts-erhöhende Antioxidationsmittel, die Entzündungen verringern können, sagt die Arthritis-Grundlage. ißt mageres Stück Fleisch.

"Suchen Sie nach mageren Quellen wie Hautloses Geflügel oder mageres Schweinefleisch ", empfiehlt Amanda Arguello, RD, die sich mit dem Gesundheitswissenschaftszentrum der Louisiana State University in New Orleans berät. Sie sollten auch Ihre Portionsgrößen von Fleisch reduzieren und Ihre Aufnahme von Obst, Gemüse und Getreide erhöhen, bis sie etwa drei Viertel Ihres Tellers ausmachen, sagt sie. Essen Sie für gute Darmbakterien.

Eine Vielfalt von guten Bakterien in Ihrem Darm hilft der Verdauung und könnte eine Rolle bei der Verringerung Ihrer allgemeinen Entzündung und Gelenkschmerzen spielen. Essen mehr Pflanzen, Gemüse, Vollkornprodukte und Quellen von Probiotika wie Joghurt und fermentierte Lebensmittel könnte helfen, die Entzündung mit Arthritis verbunden zu kontrollieren, nach einer im Journal of Translation Medizin im Jahr 2016 veröffentlichten Überprüfung. Trinken Sie mehr Flüssigkeit.

"Wasser und ungesüßter Kräutertee bieten eine wohltuende Wirkung", sagt Arguello. Sie halten Sie hydratisiert ohne zusätzliche Kalorien - wichtig, weil Austrocknung die Belastung Ihres Körpers stellt, wenn Sie mit Psoriasis und Psoriasis-Arthritis leben, nach der NPF. Genießen Sie Kakao und dunkle Schokolade.

"Kakao und dunkel Schokolade hilft einem Naschkatzen gerecht zu werden ", sagt Arguello. Kakaoflavanole - chemische Verbindungen, die im Kakao vorkommen - können Entzündungen lindern, obwohl mehr Forschung nötig ist, schloss eine Überprüfung im Mai 2016 in der Zeitschrift Nährstoffe . Denken Sie daran, das dunkelste Schokoladen- oder Kakaopulver zu wählen und vermeiden Sie zusätzlichen Zucker und Fette. Zuletzt aktualisiert: 10/12/2016

Senden Sie Ihren Kommentar