Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

none - 2018

Nachtlicht kann dich bedrücken

Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Ihr Nachtlicht kann Ihrer psychischen Gesundheit Schaden zufügen.Peter Dazeley / Getty Images

KEY TAKEAWAYS

  • Je mehr Licht Sie nachts von Fernsehbildschirmen, Laptops und sogar hellen Glühbirnen bekommen, desto mehr riskieren Sie Depressionen.
  • Um Ihre psychische Gesundheit zu schützen, sollten Sie die Bildschirme vor dem Schlafengehen ausschalten, rote Glühbirnen verwenden und Ihr Zimmer vollständig halten dunkel.

Verbrennen Sie das Nachtöl zu oft und Sie könnten Ihr Risiko für Depressionen und Selbstmord erhöhen.

Künstliches Licht in der Nacht (LAN) ist das Problem. Eine Studie, die sich mit der nächtlichen Lichteinwirkung auf ältere Menschen befasste, fand heraus, dass je länger und intensiver die nächtliche Lichteinwirkung ist, desto größer das Risiko für depressive Symptome.

"In unserer bisherigen Forschung Lichteinstrahlung in der Nacht würde mit depressiven Symptomen, Schlafqualität, Stoffwechselstörungen und Blutdruck verbunden sein, und ein Gesundheitsproblem wie Depressionen und Schlaflosigkeit sind bekannt, den Selbstmord zu erhöhen ", erklärte Studie Co-Autor und Schlaf Forscher Kenji Obayashi, MD, PhD, a Forschungsdozent an der medizinischen Fakultät der Nara Medical University in Japan. Die Studie wurde 2013 im Journal of Affective Disorders veröffentlicht.

Forscher entwirren immer noch die komplizierte Art und Weise, wie Schlafmangel, nächtliches Licht, Depression und Suizidalität zusammenhängen könnten. Keine Studie hat das Licht in der Nacht direkt mit dem Suizid in Verbindung gebracht, abgesehen von einer 2009 veröffentlichten Studie in BMC Psychiatry, die eine Korrelation zwischen Suizid, höheren Breiten und Sommermonaten in Grönland zeigte.

Dr. Obayashi sagte jedoch, dass Licht in der Nacht die natürlichen zirkadianen Rhythmen des Körpers verändern könnte, die sich auf Schlaf / Wach-Zyklen beziehen und auch eine Rolle bei der Verwaltung vieler Körpersysteme spielen.

"Verzögerte zirkadiane Phase kann verursachen Depression und Schlaflosigkeit; dies ist jedoch noch nicht erwiesen ", sagte er." Darüber hinaus kann LAN das menschliche Melatonin-Sekretionsmuster verändern, das mit dem mentalen Zustand und der Schlafqualität einhergeht. "Ermutigend für die Fortsetzung der Forschung sind Studien wie eine in Molecular Psychiatrie im Jahr 2013, die darauf hingewiesen, dass die Rate der schweren Depression gestiegen sind, so wie die Menschen die Nacht zunehmend aufgehellt haben.

VERBINDUNG: 6 Faktoren, die Suizid-Risiko erhöhen können

Einige Forscher haben festgestellt, dass zu bestimmten Zeiten des Tages genug Licht Gegen diese Effekte kann Obayashis Team jedoch feststellen, dass Licht in der Nacht mit Depressionen in Verbindung gebracht wird, unabhängig davon, ob die Menschen dem Tageslicht ausgesetzt sind, da Tages- und Nachmittagsrhythmen einen 24-Stunden-Prozess darstellen.

So dimmen Sie die Lichter

Wenn Sie sich daran gewöhnt haben, dass das Fernsehen Ihnen das Einschlafen erleichtert, wird es wahrscheinlich einige Zeit dauern, bis Sie diese Strategien zur psychischen Gesundheit anwenden Saum trotzdem:

  • Bildschirme ausschalten Fernseher, Laptops, Telefone, Computer und Tablets mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen ausschalten. Hör auf, Radio oder ein Hörbuch zu hören, während du durch deine Schlafenszeit gehst.
  • Verwende einen roten Bildschirm. Wenn du dein Tablet oder Telefon nicht aufgeben kannst, finde eine App, die dir einen rötlichen Nachtbildschirm gibt vermeide den Wach-Effekt von blauem Licht.
  • Dimm die Lichter. Wenn du durch den Abend gehst, reduziere das Licht. Verwenden Sie beispielsweise Lampen anstelle von Deckenlampen.
  • Halten Sie Ihr Schlafzimmer dunkel. "Verwenden Sie Verdunkelungsvorhänge, die verhindern, dass Straßenlaternen das Schlafzimmer betreten, und denken Sie daran, den Fernseher auszuschalten, bevor Sie einschlafen. "Empfohlene Schlafforscherin Tracy Bedrosian, PhD, Postdoktorandin am Salk Institute in La Jolla, Kalifornien.
  • Tragen Sie eine Schlafmaske. Wenn du die Lichtmenge in deinem Zimmer nicht vollständig kontrollieren kannst, bedecke deine Augen, wenn du schlafen gehst.
  • Wähle rote Nachtlichter. Licht auf dem blauen Spektrum beeinflusst am ehesten deinen Schlaf Glühbirnen oder Leuchtstofflampen. "Verwenden Sie wenig Licht in der orange / roten Wellenlänge", riet der Neurowissenschaftler Randy Nelson, PhD, Vorsitzender der Abteilung für Neurowissenschaften an der Ohio State University in Columbus. Wählen Sie rote Glühbirnen oder verwenden Sie eine rote Brille, wenn Sie sich nachts bewegen müssen.
  • Holen Sie sich helles frühes Morgenlicht. "Ich würde sehr gerne Menschen am Morgen dem Licht mit breitem Spektrum aussetzen und das Licht reduzieren Nacht ", betonte Nelson. Gehen Sie, wenn möglich, nach draußen.

Viele künstliche Lichtquellen gibt es schon seit relativ kurzer Zeit, und die Forschung holt nur ein, was das für den Schlaf / Wach-Rhythmus der Menschen bedeutet. Aber Sie müssen nicht auf das letzte Wort warten, um stimmungsschützende Dimmer-Entscheidungen in der Nacht zu treffen. Letzte Aktualisierung: 27.08.2014

Senden Sie Ihren Kommentar