Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

none - 2018

Kräuter-Therapien zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden

Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

In der Perimenopause (die Phase vor den Wechseljahren), etwa 80 Prozent aller Frauen plötzlich mit unangenehmen, unangenehmen und manchmal sogar schwächenden "Lebenswandel" -Symptomen zu tun haben. Diese können von Hitzewallungen, Schlafstörungen und erhöhter Häufigkeit von Miktionsstörungen bis hin zu Müdigkeit, Depressionen und Angstzuständen reichen.

Einige Symptome sind jedoch stärker verbreitet als andere. Laut Gregory A. Plotnikoff, MD, MTS, FACP, medizinischer Direktor am Penny George Institut für Gesundheit und Heilung, Abbott Northwestern Hospital, Minneapolis, Minnesota, sind Hitzewallungen die häufigste Beschwerde bei Frauen in der Menopause. "So viele wie 10 bis 20 Prozent der Frauen in den Wechseljahren finden Hitzewallungen als nahezu unerträglich", sagt er.

Related: Ist es ein Zeichen der Menopause?

"Die Standard-Kurs der Behandlung von Menopause-Symptome war einmal Hormonersatztherapie [HRT], mit so viel wie 38 Prozent der amerikanischen Frauen im Alter zwischen 50 und 74, die HRT in den letzten Jahren verwenden ", bemerkt Dr. Plotnikoff. Bedenken über schwerwiegende Nebenwirkungen im Zusammenhang mit HRT haben jedoch die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf alternative Behandlungen zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden gerichtet, darunter einige pflanzliche Heilmittel, die von Frauen seit Tausenden von Jahren verwendet wurden.

Dr. Plotnikoff hat gesehen, dass Frauen, besonders solche mit weniger schweren Symptomen, erfolgreich ihre Wechseljahrsbeschwerden mit natürlichen Heilmitteln behandeln. Er warnt jedoch, dass es wichtig ist, etwas Vorsicht walten zu lassen. Folgende Punkte sind zu beachten:

  • Sicherheit. Kräuter sind, wie Medikamente, chemisch basiert, weshalb sie funktionieren. Dies bedeutet jedoch, dass eine "natürliche" Angabe auf dem Etikett nicht unbedingt bedeutet, dass das Produkt absolut sicher oder frei von Nebenwirkungen ist. Positiv ist zu vermerken, dass viele der spezifischen botanischen Mittel, die häufig für die Menopause vorgeschlagen werden, lange Zeit sicher aufbewahren, wenn sie korrekt eingenommen werden.
  • Wirksamkeit. Die Formulierung von pflanzlichen Ergänzungsmitteln kann stark von Marke zu Marke variieren. Sie sollten oft nach qualitativ hochwertigen Produkten suchen, die standardisierte Extrakte enthalten. Diese können dazu beitragen, dass Sie die Menge oder den prozentualen Anteil der Wirkstoffe erhalten, die für eine effektive Wirkung des Produkts erforderlich sind.
  • Offenlegung Es ist wichtig, mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin über jegliche Kräuteranwendung zu sprechen . Irgendwann werden Kräuter mit Medikamenten interagieren, die Sie bereits einnehmen oder einen medizinischen Zustand beeinflussen, den Sie haben. Darüber hinaus kann das von Ihnen eingenommene Kraut oder Kombinationspräparat auf Ihren spezifischen Symptomen, Ihrem Gewicht, Ihrem Alter und Ihrer Anamnese basieren.

Verwandte: Wahl einer alternativen Menopause-Behandlung

Zur Linderung der Menopause verwendete herkömmliche Kräuter Symptomlinderung

In den Vereinigten Staaten sind die folgenden Kräuter unter den am häufigsten verwendeten Heilmitteln Symptome der Menopause zur Linderung.

  • Black cohosh Ein Verwandter des Hahnenfuß, Traubensilberkerze ( Cimicifuga racemosa ) ist wahrscheinlich das bekannteste pflanzliche Heilmittel zur Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden. Die Wurzel dieser Pflanze enthält Phytoöstrogene, die wichtige pflanzliche Verbindungen sind, die das körpereigene Östrogen nachahmen. Groß angelegte Forschungsstudien haben festgestellt, dass es sicher und effektiv ist. Laut der North American Menopause Society, kann Traubensilberkerze hilfreich bei der Linderung von Hitzewallungen, Nachtschweiß und vaginale Trockenheit sein, obwohl seine Auswirkungen in der Regel kurzfristig sind (etwa sechs Monate oder so). Dieses Kraut hat eine lange Geschichte der sicheren Verwendung, obwohl in seltenen Fällen Traubensilberkerze kleinere gastrointestinale Störung verursachen kann. Eine Vorsichtsmaßnahme: Wenn Sie ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen Bluthochdruck nehmen, fragen Sie Ihren Arzt, da Traubensilberkerze mit ihm interagieren kann.
  • Dong quai. Diese mehrjährige Pflanzenwurzel wird seit über 1000 Jahren als weibliches Reproduktionstonikum in China, Korea und Japan verwendet. Seine Wurzel enthält auch Phytoöstrogene. Traditionell wurde Dong Quai ( Angelica sinensis ) verwendet, um Menstruationsbeschwerden und PMS zu lindern, aber es wird oft mit anderen Kräutern, einschließlich Traubensilberkerze, Ginseng und Mönchspfeffer ( Vitex agnus-castus <) ) in Produkten, die zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden wie Hitzewallungen beitragen. Obwohl es nicht üblich ist, kann die Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht, so vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung oder verwenden Sie Sonnencreme bei der Einnahme von Dong Quai.
  • Leinsamen. Viele Menschen schwören auf Leinsamen und Leinsamenöl zur Linderung der Symptome der Menopause. Vorläufige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Leinsamen eine mögliche Behandlung für Hitzewallungen ist - mit dem Anspruch, die Intensität um 57 Prozent zu senken - weil es reich an Östrogen-ähnlichen Pflanzenchemikalien ist, die Lignane genannt werden. Neuere Studien zeigen jedoch, dass Leinsamen im Vergleich zu Placebo Hitzewallungen nicht signifikant reduziert. Dasselbe gilt für Leinsamenöl, das aus dem Extrakt von gemahlenem Leinsamen gewonnen wird.
  • Nachtkerzenöl. Dieses Öl wird aus den Samen der Nachtkerzenpflanze gewonnen ( Oenothera biennis ) und enthält eine Omega-6-essentielle Fettsäure namens Gamma-Linolensäure. Trotz des Mangels an starken wissenschaftlichen Erkenntnissen, viele Frauen finden, dass eine tägliche Dosis von 300 Milligramm dieser botanischen sowohl die Schwere und die Häufigkeit von Hitzewallungen verringert und erleichtert Brustspannen. Nebenwirkungen können Übelkeit und Durchfall sein. Es ist auch gezeigt worden, dass Nachtkerzenöl mit einigen verschreibungspflichtigen Medikamenten und anderen pflanzlichen Ergänzungsmitteln in Wechselwirkung steht, also sollten Sie vor der Einnahme mit Ihrem Arzt oder Apotheker Rücksprache halten.
  • Soja. Einige Inhaltsstoffe von pflanzlichen Nahrungsmitteln werden angenommen schwache östrogenähnliche Wirkungen haben und ihnen helfen, Hitzewallungen und Nachtschweiß zu lindern. Soja Phytoöstrogene (Isoflavone) können in ihrer vollständigsten Form in Nahrungsmitteln wie Tofu, Sojabohnen und Sojamilch statt in einer Pille oder einem Pulver gefunden werden. Eine High-Soja-Diät wurde auch mit stärkeren Knochen in Verbindung gebracht, besonders in den ersten 10 Jahren nach der Menopause, wenn der Östrogenspiegel sinkt und ein schneller Knochenverlust eintritt. Es bleibt zu klären, ob Sojaergänzungsmittel die gleichen Vorteile wie Sojaprodukte bieten können. Ein Hinweis zur Vorsicht: Tierversuche haben gezeigt, dass Soja das Wachstum von Brustzellen stimulieren kann. Frauen mit Brustkrebs in der Geschichte sollten ihren Arzt über die Verwendung von Soja zur Linderung von Wechseljahrsbeschwerden befragen.

"Es ist wichtig, daran zu denken, dass eine Größe nicht für alle passt", sagt Dr. Plotnikoff, "und nicht alle Nahrungsergänzungsmittel funktionieren gleich alle Frauen." Wenn Sie verschiedene pflanzliche Heilmittel versuchen, versuchen Sie sie zuerst einzeln, um zu sehen, wie Sie reagieren.Letzte Aktualisierung: 15.06.2011

Senden Sie Ihren Kommentar